Sprachart, Viviane Schubert

SprachArt, Logopädie bei den Kleinen

Logopädie bei den Kleinen

Bevor der Spracherwerb erfolgt, müssen einige Grundbausteine erworben werden. Die menschliche Entwicklung baut wie eine Treppe oder eine Leiter aufeinander auf. Stufe für Stufe kann die nächste Etappe erreicht werden. Fehlt jedoch eine Stufe oder ist nicht richtig entwickelt, so kann der nachfolgende Entwicklungsschritt natürlich nicht adäquat erreicht und ausgebildet werden. Deshalb ist es so wichtig, für eine erfolgreiche logopädische Therapie, ganz am Anfang alle Stufen zu begutachten und ggf. aufzubauen. Dadurch kann später das neu erlernte Gerüst der Sprache gefestigt werden.

Eine gute Darstellung dieses Sachverhaltes wird in dem sogenannten "Sprachbaum" (v. Wendland") dargestellt.

Link zum Der Sprachbaum: http://logopaediewiki.de/wiki/Sprachbaum

Der Sprachbaum versinnbildlicht die Entwicklung der Sprache und zeigt welche Voraussetzungen geschaffen und optimal gefördert werden müssen, damit die Sprachbausteine aufeinander passen und zusammen funktionieren.

Die Basis für eine optimale Entwicklung bilden die Wurzeln. Diese können nur richtig wachsen, wenn der Boden (Lebensumwelt Kultur und Gesellschaft) gute Bedingungen zum wachsen schaffen. Erst wenn die Grundsteine fest verankert sind, kann darauf aufgebaut werden. Den Übergang bildet hierbei die sensorische Integration (Ordnung der Sinneswahrnehmungen für einen verbesserten Ablauf der Hirnverarbeitungsprozesse). Gibt es auch hier keine Probleme, kann aus einem kleinen, zarten, hilfsbedürftigen Pflänz´chen ein großer, starker Stamm (mit Sprechfreude und Sprachverständnis) heranwachsen. Dieser entsteht nur, wenn zusätzlich viel Sonne scheint (also Liebe, Wärme und Akzeptanz herrscht) und ausreichend Bewässerung zusammentreffen (die Gießkanne symbolisiert: Blickkontakt, zuhören, ausreden lassen, nicht nachsprechen lassen, Sprache anregen). Ganz zum Schluss, wenn alle Stufen sich nacheinander entwickeln konnten, kann die prächtige Krone des Baumes entstehen und sich ganz fein verästeln. In der Sprachentwicklung entspricht das dem Wortschatz, der Artikulation und der Grammatik. Sind also Schädigungen "in der Krone der Sprache", dann fängt man bei den Wurzeln mit der Behandlung an. Bei jedem liegt der Auslöser an einer anderen Stelle versteckt. Ist dieser einmal gefunden und entdeckt, so kann systematisch an der Störung gearbeitet werden.

Behandlung von:

Verweis zum DBL (Deutscher Bund der Logopäden):

https://www.dbl-ev.de/kommunikation-sprache-sprechen-stimme-schlucken/stoerungen-bei-kindern.html

Kontakt Datenschutz Impressum